top of page

Was kann ich In einer präsenzAlexander-Technikstunde erwarten?

Durch eine Kombination aus sanfter Berührung und verbaler Anweisung führt dich die Lehrerin durch grundlegende Aktivitäten wie Sitzen und Stehen, Hinlegen und Gehen. Später kann der Lehrer dir helfen, diese einfachen Aktivitäten in die komplexeren Bewegungsabläufe zu integrieren, die deinen Alltag bestimmen (Tippen, Schreiben, Sprechen, Heben, ein Instrument spielen, Sport treiben usw.).

 

Während deiner ersten Stunde beobachtet die Lehrerin deine Haltung und Bewegungsgewohnheiten. Um dies zu erleichtern, wirst du möglicherweise aufgefordert, einige einfache Bewegungen auszuführen, während deine Lehrerin ihre Hände in leichten Kontakt mit deinem Körper legt. Die Hände dienen sowohl dazu, kinästhetische Informationen über deine Bewegungen zu sammeln als auch Anweisungen zur Verbesserung der Art und Weise, in der du deinen Körper gebrauchst, zu kommunizieren.

Was kann ich in einer OnlineUnterricht erwarten?
forward&up alexande technique © a. Ikker

Wir bieten Gruppen- und Einzelunterricht über Zoom, Skype und FaceTime an. Ebenso wie Präsenzunterricht vermittelt dir der Online-Unterricht ein grundlegendes Verständnis der Alexander-Technik, mit dessen Hilfe du deine Gewohnheiten im Alltag aktiv verändern kannst. Wir verwenden die von Mio Morales verbreitete Primal Alexander-Methode. Buche eine Probestunde und erlebe es selbst! 

About: About

LehrerIN

Leigh Michelow

MM, MM, BM, BA, ATVD-zertifizierter Lehrerin der Alexander Technik, studierte klassischen Gesang an der Eastman School in New York und anschließend am Mozarteum in Salzburg. Nach vielen Jahren mit chronischen Rückenschmerzen und Atembeschwerden schien eine Vollzeitkarriere unerreichbar, bis eine Kollegin sie mit der Alexander-Technik bekannt machte.

 

Sie begann 2012 ein intensives Studium der Alexander-Technik und wurde bei Alexander Hermann und Mary Holland zur Lehrerin am ATAZ in München ausgebildet.

Die Geschichte von FM Alexander

Als der Schauspieler FM Alexander 1898 ernsthafte Schwierigkeiten mit seiner Sprechstimme hatte, konnten die damaligen Ärzte wenig tun, um ihm zu helfen.

Als dem jungen Alexander dann das größte Engagement seiner Schauspielkarriere angeboten wurde, zögerte er, es anzunehmen.  Er befürchtete, dass seine Stimme dem Leistungsdruck nicht standhalten würde. Ein prominenter Spezialist wies ihn an, 6 Wochen lang kein Wort zu sprechen, und versprach, dass bis zu seinem Auftritt seine Stimme zurückkehren würde.

 

Nach 6 Wochen Schweigen war Alexanders Stimmgebrauch tatsächlich wieder geheilt und er konnte sein wichtiges Theaterengangement wahrnehmen; jedoch verlor er innerhalb einer Stunde nach Auftrittsbeginn von Neuem seine Stimme.

Alexander kehrte zum Spezialisten zurück und fragte: "Wäre es nicht logisch, aus dieser Erfahrung den Schluss zu ziehen, dass die Ursache meiner Probleme in Wirklichkeit etwas ist, was ich tue?"

"Ja, das ist logisch", sagte der Arzt, "aber ich fürchte, ich weiß nicht, wie ich Ihnen helfen kann, damit aufzuhören!"

Und so begann Alexanders Suche nach einer Technik, die es ihm ermöglichen würde, die schlechten Gewohnheiten zu ändern, die seine Schmerzen und Funktionsstörungen verursachten. Die Methode, die er entwickelt hat, kennen wir heute als die Alexander-Technik.

Die meisten Menschen fänden es sicher ermutigend, zu wissen, dass die Ursache ihrer Symptome in ihrem Tun liegt. Denn wenn dem so ist, bedeutet dies auch, dass es in unserer Macht liegt, unsere Gewohnheiten zu verändern. Anstatt den menschlichen Organismus in isolierten Teilen und Symptomen zu betrachten – Schmerzen im Knie, Stress- und Angstzustände, etc. – , ist es das Ziel der Alexander-Technik, uns die zugrundeliegenden Ursachen unserer Symptome bewusst zu machen, indem sie uns die schädlichen stressfundierten Gewohnheiten unserer Alltagsbeschäftigungen bewusst macht und eine Methode aufzeigt, diese Gewohnheiten zu ändern. Das Resultat ist größere Freiheit in unseren Wahlmöglichkeiten, wie wir auf die Reize unsere Umwelt reagieren wollen und das Vermögen, die Technik dazu zu verwenden, schädliche, zu Belastungen führende Gewohnheiten in allen unseren Aktivitäten zu vermeiden und einen Zustand des ausgewogenen Gleichgewichts zu schaffen. Indem sie diese Freiheit, zu wählen, wie sie auf die mannigfachen Reize ihrer Umwelt reagieren wollen, üben, machen viele Studenten die Erfahrung, dass ihre Welterfahrung, Stimmung und Einstellung zum Leben sich bedeutsam verändern. 

F.M. Alexander CC0 Creative Commons Free for commercial use  No attribution required
bottom of page